BTGA gründet Fachbereich „Kältetechnik“

04.07.2017

Designierter Vorsitzender des neuen BTGAFachbereichs ist Dipl.-Ing. Jörn Stiegelmeier, Leiter Technologie & Entwicklung der ENGIE Refrigeration GmbH. Bereits 18 Mitgliedsunternehmen der BTGA-Organisation haben erklärt, dass sie sich aktiv in den Fachbereich „Kältetechnik“ einbringen werden.
Der BTGA gibt mit dem Fachbereich „Kältetechnik“ den im Kälteanlagenbau tätigen Mitgliedsunternehmen der BTGA-Organisation eine neue Plattform, die Themen wie Normungsarbeit, Kältemittel und Energieeinsparrecht behandeln sowie Forschungsprojekte initiieren und begleiten wird. Der Bundesindustrieverband will die größeren Unternehmen ansprechen, die die Kältetechnik nicht isoliert betrachten, sondern als Bestandteil einer immer komplexer werdenden Gebäudetechnik. Mit ihnen soll gemeinsam der Kontakt zu Planern und zur Industrie intensiviert werden.
Es geht im Wesentlichen um den Einsatz von Kältetechnik zur Klimatisierung in Gebäuden vom Supermarkt über Bürogebäude und Hotels bis hin zu größeren Industriekomplexen. Themen sind auch aktuelle Forschungsprojekte aus dem Bereich „Kältetechnik“, Förderungsmaßnahmenoder die europäische F-Gase-Verordnung und die Chemikalien- und Klimaschutzverordnung.
Im Bild zu sehen: BTGA-Hauptgeschäftsführer Günther Mertz, der designierte Vorsitzende des Fachbereichs „Kältetechnik“ Jörn Stiegelmeier und BTGA-Präsident Hermann Sperber (v.l.n.r.)

Zurück