Der „Future Space“ als Indikator für visionäre Technologien

06.02.2018

Über neue Technologien nicht nur lesen, sondern diese hautnah erleben – das bietet der Future Space von Trendone auf der Internet World Expo 2018. Als Indikator, wohin sich neue Technologien zukünftig entwickeln, werden hier die neuesten Technologien präsentiert. Neben Prototypen aus der ganzen Welt werden die aktuellsten und innovativsten Produkte sowie Services vorgestellt. Das Portfolio der Live-Demos reicht von Augmented Reality, Virtual Reality Anwendungen über 3D Drucker und Drohnen bis hin zu Robotics und Wearable Technologies. Unter anderem sind folgende Präsentationen geplant: - Microsoft Hololense – bezeichnet eine Augmented Reality-Brille, die dem Benutzer erlaubt, mit der Unterstützung durch Natural User Interface interaktive 3D-Projekten in der direkten Umgebung darzustellen. HoloLens funktioniert auch ohne Smartphone oder zusätzlichen Computer. Als Nutzer schaut man auf transparente Bildschirme, durch die man die Projektionen sehen kann.- Lumus DK 40 – ist eine Augmented Reality Brille, bei der erstmals auf das bisher benötigte Display verzichtet werden kann.- Teleport VR Brille – eine Virtual Reality Brille und ausschließlich für die Verwendung mit dem Smartphone gedacht. Das Smartphone kann in das Gerät eingefügt werden und seine Inhalte werden über Linsen dem User in 3D wiedergegeben.- Face Detect – die vom Fraunhofer ISS Erlangen entwickelte Software, erkennt das Geschlecht und die emotionalen Reaktionen und Stimmungen von Personen. So können alle möglichen Konsumentenreaktionen wie z. B. Plakate und Werbung erfasst werden. 
Weiter Informationen sowie das Programm finden Sie unter: http://www.internetworld-expo.de

 

Zurück